Pressemeldungen

 
Deutsches Ärzteblatt - Aktuelles

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten

Videosprechstunde: Neue Möglichkeit für GKV-Patienten
-

Berlin/München – Die Zahl der Videosprechstunden und Angebote von Arztpraxen ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. So haben laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) im März 19.500 Praxen erstmals Onlinesprechstunden angeboten. Auch...

Umfassendes Werbeverbot für Tabakprodukte soll ab 2022 kommen
-

Berlin – Als letztes Land in der Europäischen Union (EU) will nun auch Deutschland Außenwerbung für Tabakprodukte verbieten. Ein heute in erster Lesung besprochener Gesetzentwurf der Fraktionen von Union und SPD sieht Werbeverbote an Litfaßsäulen...

Coronakrise: Weiter Kritik an Kostenübernahme für zusätzliche Tests
-

Berlin – Nach der Vorlage der Rechtsvorordnung zur Erstattung von weiteren Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2, haben erste Verbände ihre Stellungnahmen abgegeben. So erklärte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), dass auch weiterhin für die...

Cannabisaufklärung für Jugendliche gestartet
-

Berlin – Jugendliche sollen erstmals mit einer Kampagne in den sozialen Medien über die gesundheitlichen Risiken des Marihuanakonsums aufgeklärt werden. Die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) stellte heute gemeinsam mit der Leiterin der...

Pandemie bringt viele Krankenhäuser in wirtschaftliche Schieflage
-

Berlin – Die gesetzlich vorgesehenen Ausgleichszahlungen für die Krankenhäuser reichen nicht aus, um die Erlösausfälle und Zusatzkosten durch die COVID-19-Pandemie zu kompensieren. Dadurch hat sich die wirtschaftliche Situation der Häuser im...

Hohes Risiko für SARS-CoV-2-Infektionen bei Geflüchteten in Sammelunterkünften
-

Berlin – Flüchtlinge in Sammelunterkünften sind besonders gefährdet, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren und an COVID-19 zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Studie unter Leitung des Epidemiologen Kayvan Bozorgmehr von der Universität Bielefeld,...

Grüne und Linke wollen gesetzliche Grundlage für Corona-Warn-App
-

Berlin – Politiker von Grünen und Linken fordern eine gesetzliche Grundlage für die geplante Corona-Warn-App der Bundesregierung. Ein solches Gesetz solle einen Missbrauch der App ausschließen, ihren Einsatz befristen und so ihre Akzeptanz in der...

Neues RKI-Papier zu Antibiotikaeinsatz
-

Berlin – Im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen sollen interdisziplinäre Teams aus Ärzten und Apothekern an Krankenhäusern passende Strategien entwickeln. Das ist eine Empfehlung der Kommission „Antiinfektiva, Resistenz und Therapie“ am...

Telefonische Krankschreibung soll am 31. Mai enden
-

Berlin – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) will die bestehende Sonderregelung für die telefonische Krankschreibung (AU) bei Atemwegserkrankungen in der Coronakrise nicht erneut – über den 31. Mai hinaus – verlängern. Anträge der...

Mehr Pneumokokkenimpfungen nach Ministerempfehlung
-

Berlin – Gesetzlich Krankenversicherte sind offenbar der Empfehlung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) gefolgt, sich gegen Pneumokokken impfen zu lassen. Das teilte das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi)...

Magenkarzinom: Wirkung von Pembrolizumab auf das Überleben in der Zweitlinie nimmt mit PD-L1-Expression zu
-

Alexandria – Karzinome des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs werden in der Zweitlinie in der Regel mit Ramucirumab mit oder ohne Paclitaxel behandelt. Die Immuncheckpoint-Inhibition wird hier klinisch erprobt und ist in den USA bereits...

„Wir werden uns noch lange mit dieser Situation auseinandersetzen müssen“
-

Alexandria/Köln – Krebskanke sind Risikopatienten für Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und für schwere Verläufe der dadurch verursachten Erkrankung COVID-19. Die American Society of Clinial Oncology (ASCO) sieht in der...

Chronisch lymphatische Leukämie: Chemotherapie-freie und zeitlich begrenzte Behandlung bewährt sich
-

Alexandria – Bei der Entwicklung und Zulassung neuer Medikamente für hämatologische Malignome kam der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) in den letzten Jahren eine Art Vorreiterrolle zu; gleichzeitig zeichnet sich hier immer mehr ab, dass...

Metastasierter Brustkrebs: Soll der Primärtumor nach der Chemo raus?
-

Alexandria – Die Entfernung des intakten Primärtumors nach der Chemotherapie verbessert die Prognose von Frauen mit einem neu diagnostizierten metastasierten Brustkrebs nicht. Das zeigen die Ergebnisse der bei der virtuellen Jahrestagung der...

PD1-Hemmer kann Progressrisiko beim metastasierten tripelnegativen Mammakarzinom senken helfen
-

Alexandria – Eine Erstlinientherapie mit Pembrolizumab zusätzlich zur Chemotherapie senkt das Risiko für Progress oder Tod beim metastasierten tripelnegativen Mammakarzinom (TNBC) mit PD-L1-Expression um 35 % im Vergleich zur Chemotherapie alleine....

Hodgkin-Lymphom: Checkpoint-Inhibitor gegenüber Immuntoxin überlegen
-

Alexandria – Der PD-1-Checkpoint-Inhibitor Pembrolizumab ist beim rezidivierten oder refraktären Hodgkin-Lymphom als Salvagetherapie dem Antikörper-Toxin-Konjugat Brentuximab Vedotin beim progressionsfreien Überleben deutlich und signifikant...

T-DM1 kann adjuvanten Standard nicht ersetzen
-

Alexandria – Trastuzumab-Emtansin (T-DM1) statt Taxan plus Trastuzumab führt nicht zu einer höheren Wirksamkeit oder weniger Nebenwirkungen in der adjuvanten Therapie des frühen HER2-positiven Mammakarzinoms. Das zeigte die anlässlich der virtuellen...

Melanom: Tumorinfiltrierende Lymphozyten bieten neue Chance nach Immun- und zielgerichteter Therapie
-

Alexandria – Wenn ein fortgeschrittenes Melanom mit BRAF-Mutation auf Immuncheckpoint-Inhibitoren und Tyrosinkinase-Inhibitoren nicht mehr anspricht, könnte die Therapie mit autologen tumorinfiltrierenden Lymphozyten (TIL) die Überlebenschancen der...

Hoch-Risiko-Tumoren bei Kindern: Präzisionsmedizin mit Off-Label-Medikamenten unter Real-life-Bedingungen erfolgreich
-

Alexandria/Köln - Für viele Hochrisiko-Malignome bei Kindern und Jugendlichen – das sind 20-25 % der Tumore mit einer Diagnose vor dem 21. Lebensjahr – ist das Spektrum der potenziell kurativen Therapien sehr begrenzt. Beim einem...

Erhaltungstherapie mit PARP-Inhibitor rezidivierten Ovarialkarzinom: „Bedeutender Fortschritt für Patientinnen“
-

Alexandria/Köln − Für Patientinnen mit Rezidiv eines BRCA-mutierten, platinsensiblen Ovarialkarzinoms könnte der Poly-ADP-Ribose-Polymerase(PARP)-Inhibitor Olaparib Standard für die Erhaltungstherapie werden. Das ist der Tenor bei der American...